Identity-Management-Lösung für Visana

Visana gehört mit über 840'000 Privatkunden zu den grössten Kranken- und Unfallversicherern der Schweiz.

Das Projekt

Der Schweizer Kranken- und Unfallversicherer Visana verwaltete in seinem System rund 1750 Mitarbeiterkonten und mehr als 140 Rollen. Zur einfacheren Verwaltung der Nutzerdaten benötigte er eine neue Identity-Management-Infrastruktur (IMI).

Das Ziel: Eine neue IMI, die sich auszeichnet durch eine höhere Datenkonsistenz, geringeren Administrationsaufwand sowie mehr Sicherheit und Transparenz (z.B. automatische Rollenzuordnung).

Der Weg: SAP-HR-System mittels Konnektor in die IMI einbinden, sodass diese die benötigten Informationen über Nutzer und Organisationseinheiten abfragen kann. Auf der Basis dieser Informationen werden die mittels eines Workflows in IMI gepflegten Mapping-Regeln angewandt, um automatisch Rollen zuzuordnen.

Das Ergebnis: Ein systemunterstützter Berechtigungsprozess, der bezüglich Datenaktualität, Prozessqualität und Nachvollziehbarkeit klare Vorteile bringt. Später wurden weitere Features implementiert, z.B. ein auf Syrius ASE basierendes Rollenmodell und ein nächtlicher Task für die Informationsabfrage in LDAP.

«Rundum gut betreut» ist Visanas Versprechen an die Versicherten, sie tagtäglich und in jeder Lebensphase engagiert und persönlich zu beraten.

Als führender Schweizer Kranken- und Unfallversicherer ist Visana ein Service-orientierter, verlässlicher Partner für seine Kunden, der auf hohe Qualitätsstandards und ein breites Dienstleistungsangebot setzt.

Mehr erfahren

Neugierig? Lassen Sie uns reden!

Vorteile für Visana und ihre Nutzer

Zentrale Verwaltung und Auswertung (Audit) aller Berechtigungen und Identitäten

Berechtigungsmanagement mit Enterprise-Rollenmodell

Automatische Zuordnung von Rollen anhand der in SAP-HR erfassten Daten

Automatische Provisionierung der angebundenen Zielsysteme, inkl. Active Directory und LDAP

Anbindung an das IG-B2B-Broker-Portal für Schweizer Versicherungen (Benutzerverwaltungsprozess)

Massiv reduzierte Durchlaufzeiten dank elektronischen Approval-Workflows und Eliminierung der Papieranträge