Application Lifecycle Management (ALM)

Kundenzufriedenheit steigern, Kosten und Zeit sparen

ALM dient als klare Roadmap für Ihre Applikation und optimiert die Zusammenarbeit des Teams. Fundierter entscheiden, schneller entwickeln und einführen, bessere Qualität bieten.

Vorteile von Application Lifecycle Management

ALM ermöglicht es, ein Produkt schneller zu entwickeln. Es gewährleistet eine agile, wirksame und effiziente Arbeitsweise. ALM hilft, Kosten zu sparen sowie Ressourcen, da sie besser planbar sind. Von Anfrage bis Wartung dient es als klare Roadmap für den gesamten Lebenszyklus. Die Abläufe sind transparent, jede Person kennt ihre Funktion und den aktuellen Stand. Dank ALM lassen sich Produkte schneller entwickeln und einführen. Zudem sorgt der agile Ansatz für eine höhere Qualität. Support und Wartung der Applikation gewährleisten eine stabile Umgebung, in der das Produkt lange im Einsatz ist.

Reibungslose App-Entwicklung

Um eine Applikation zu entwickeln, braucht es zahlreiche Ressourcen sowie standardisierte Prozesse und Dokumentationen. Werden Prozesse und Ressourcen in ALM integriert, entsteht eine vollständige Prozessübersicht. Die Schritte von Entwicklern und Testern lassen sich einfach nachvollziehen. Dank den umfassenden Informationen kann sich jedes Teammitglied Wissen über eine App aneignen und dieses bei Bedarf anwenden.

Produktivität erhöhen und schneller liefern

Mit ALM ist es möglich, Prozesse gemäss Best Practices sowie bewährte Methoden einzuführen und fest zu verankern. Die schnelleren Entwicklungszyklen und  Softwarelieferungen verkürzen die Übergangszeit zwischen zwei Phasen und fördern die Produktivität. Die Teams arbeiten besser zusammen, was menschliche Fehler und Lieferverzögerungen minimiert.

Qualität verbessern

ALM wirkt sich auf die Gesamtqualität eines Software-Produkts aus. Denn es senkt die Fehlerzahl, deckt Widersprüche zwischen Anforderungen auf und gewährleistet effiziente Tests, was die Qualität fördert. Hinzu kommt, dass die Qualität in jeder Phase geprüft wird und Fehler bereits während dem Prozess anstatt erst am Ende erkannt werden.