Barrierefreiheit für TWINT AG

Die Mobile Payment App von TWINT ermöglicht es dem Kunden, mit seinem mobilen Gerät zu bezahlen, Coupons einzulösen, Kundenkarten zu hinterlegen und Geld an andere TWINT-Nutzer zu überweisen.

https://f.hubspotusercontent-eu1.net/hubfs/25013463/IMAGES/03_Clients/TWINT/twint_testimonial.png

«Wir haben die Usability durch das Testing verbessert.»

Josephine Scherler

Ehemals Head of Frontend, TWINT

Das Projekt

Das Smartphone wird als mobiles Zahlungsmittel immer wichtiger – und damit die Barrierefreiheit mobiler Applikationen. In einer früheren Version war es für einen blinden Nutzer nicht möglich, mit der App zu bezahlen. Dabei lassen sich viele Probleme der Bargeldzahlung, wie das Auseinanderhalten der Geldscheine oder das Kontrollieren des Wechselgeldes, durch eine Mobile Payment App lösen. TWINT hat das erkannt und das Accessibility-Team von Adnovum involviert.

Das Ziel: Die Mobile Payment App für alle Nutzer zugänglich machen.

Der Weg: Adnovum führte Accessibility- und Usability-Tests durch, dokumentierte die Barrieren und unterstützte TWINT bei der Umsetzung der Lösungsvorschläge.

Das Resultat: Ein sehbehinderter oder blinder Nutzer kann die App selbstständig bedienen. TWINT hat ein umfassendes Verständnis für das Thema Accessibility entwickelt.

Die Mobile Payment App von TWINT ermöglicht es dem Kunden, mit seinem mobilen Gerät zu bezahlen, Coupons einzulösen, Kundenkarten zu hinterlegen und Geld an andere TWINT-Nutzer zu überweisen. Das Laden funktioniert über die direkte Anbindung des Bank- oder Postkontos, Gutscheine, LSV- oder DD-Verfahren oder am Postautomaten.

Durch die innovative App ermöglicht TWINT sowohl den Kunden als auch den Händlern das schnellere Bezahlen und verbessert damit das Einkaufserlebnis.

Mehr erfahren

Neugierig? Lassen Sie uns reden!

Die Barrierefreiheit der Mobile Payment App bringt eine Reihe von Vorteilen

Erweiterung des Kundenkreises

Geringere Kosten für den Support sehbehinderter und blinder Nutzer, da diese die App selbstständig nutzen können

Die aktive Teilnahme am Testing erlaubt die direkte Interaktion mit der Testperson und somit einen vertieften Einblick in die Bedienung der App

Höhere Benutzerfreundlichkeit und Zufriedenheit aller Nutzer