Blog

Adnovum Budapest erhält Silver Award und Kudos für sein Praktikumsprogramm

3 Min. Lesezeit

Für sein Praktikumsprogramm erhält Adnovum Budapest gleich doppelte Anerkennung – den Zynternship Silver Award und positives Feedback von Szabi, einem Teilnehmer.

Die Fachjury der ungarischen Zynternship Awards1) hat Adnovum Budapest in der Kategorie «Talent Starter» den Silver Award verliehen für sein Praktikumsprogramm für Softwareentwickler*innen. In der «Talent Starter»-Kategorie werden die komplexesten und am besten ausgestalteten Programme für Praktikant*innen und Hochschulabgänger*innen ausgezeichnet.

Das Programm von Adnovum Budapest dauert 3.5 Monate und besteht aus zwei Teilen: In Teil eins arbeiten die Praktikant*innen gemeinsam mit ihrem/ihrer Mentor*in an einem internen Softwareprojekt. In Teil zwei erleben sie als Mitglied eines internationalen Teams hautnah, wie ein Kundenprojekt funktioniert.

Während beiden Projekten stehen die Mentor*innen den Praktikant*innen sowohl fachlich als auch persönlich mit Rat und Tat zur Seite und geben ihnen regelmässig Feedback. Praktikant*innen können zudem an technischen Schulungen und Workshops teilnehmen, die sie mit der Welt der am häufigsten eingesetzten Webtechnologien (z.B. Spring und Angular) vertraut machen. Ebenso finanziert Adnovum Online-Kurse für die Praktikant*innen.

blog_craft_2

Warum das Programm so erfolgreich ist – Praktikant Szabi und Mentorin Brigi verraten es uns

Szabi und Brigi, die gemeinsam das Bug Hunting Game für die Craft Conference 2022 in Budapest entwickelt haben, gewähren uns ein paar Einblicke.

Szabi, unser Praktikant, studiert derzeit Informatik an der Budapest University of Technology and Economics (BME). Er suchte nach einer Einstiegsstelle, die keine besondere Erfahrung und/oder Kenntnisse von Frameworks voraussetzte, ihm aber die Chance bieten würde, diese Frameworks kennenzulernen. Ebenfalls ein wichtiges Kriterium war für ihn die Betreuung durch einen/eine Mentor*in. Das Praktikumsprogramm von Adnovum erfüllt beide Kriterien.

Wie erlebt Szabi selbst sein Praktikum bei Adnovum?

«Es ist ein ideales Umfeld, um zu lernen. Ich erhalte extrem viel Support und zahlreiche Möglichkeiten, um praktische Erfahrung zu sammeln, wobei mich meine professionellen und offenen Kolleg*innen bestens unterstützen.»

Szabis erstes Projekt war das AR Bug Hunting Game für die Craft Conference, bei dem es sich eigentlich eher um eine Applikation mit AR Features handelte.

«Am besten gefiel mir bei dem Projekt, dass ich meine eigenen Ideen einbringen und verwirklichen konnte, anstatt einfach zu coden. Das Beste überhaupt: Ich hatte die Möglichkeit, das Resultat <in action> zu sehen und live die Reaktionen der Teilnehmer*innen zu beobachten. Das half mir enorm zu erkennen, wo ich das Game noch verbessern kann, und das schätze ich sehr.»

Besonders wichtig ist bei einem Praktikumsprogramm, dass das Unternehmen alle notwendigen Mittel bereitstellt, damit die Praktikant*innen neue Methoden kennenlernen und ihr Wissen erweitern können.

In welchem Bereich hat sich Szabi während des Praktikums seiner Meinung nach am meisten verbessert?

«Kurz: Ich habe gelernt, wie man professionell Software entwickelt. Natürlich kannte ich die Methoden und Verfahren, konnte sie aber noch nie praktisch anwenden (z.B. Jira). Mir ist zudem klar geworden, dass es besser ist, um Hilfe zu bitten, als sich an einem Problem festzubeissen. Die Kolleg*innen helfen immer gern. Besonders verbessert habe ich meine Fähigkeiten zu kommunizieren, als Entwickler zu interagieren, Ideen auszutauschen, Bedenken anzusprechen sowie die Zeit einzuteilen und die Tage vorauszuplanen.»

Ein weiteres wichtiges Element unseres Programms ist der/die engagierte Mentor*in, der/die den Praktikant*innen vom ersten bis zum letzten Tag begleitet. Softwareentwicklerin Brigi hat die Chance gepackt und erstmals die Rolle als Mentorin übernommen.

Wie beschreibt Brigi ihre Erfahrung als Mentorin und die Projektzusammenarbeit mit Szabi?

«Als Szabolcs zu uns kam, stand sein individuelles Programm. Im Laufe unserer Zusammenarbeit haben wir es aber zunehmend flexibel gestaltet, d.h. wir erweiterten die App um Features und kümmerten uns auch um das UI. Ich fand es toll, als Szabolcs seine Ideen einbrachte, die er schliesslich in der Applikation umsetzte. Wir arbeiteten ziemlich agil. Die Applikation hatte ihre Feuertaufe an der Craft. Zahlreiche Besucher testeten das Game – und waren begeistert. Szabolcs hat wirklich tolle Arbeit geleistet!»

Szabis und Brigis Erfahrungen widerspiegeln perfekt die Kultur von Adnovum. Als eingeschworenes Team befähigen wir einander, Wissen und Erfahrung auszutauschen, zu wachsen und erfolgreich zu sein. Getragen von diesem einzigartigen Adnovum-Spirit – der auch standortübergreifend spürbar ist – helfen wir einander, haben stets eine offene Tür und pflegen eine von Wertschätzung und Vertrauen geprägte Atmosphäre. Diese Werte leben wir – ganz allgemein und ganz besonders auch in unserem Praktikumsprogramm für Softwareentwickler*innen.

1) Die Zynternship Awards sind der coolste und trendigste Wettbewerb in Ungarn für Arbeitgeber des Jahres. Die fortschrittlichsten Unternehmen des Landes nehmen daran teil, um zu zeigen, dass sie bestrebt sind, bessere Arbeitsplätze für Bewerber zu schaffen.

blog_craft_1

Lust, an coolen Projekten mitzuarbeiten?

Publiziert am 30 Jun 2022

icon