Blog

Stellen Sie Ihr Mobile Banking auf ein strategisch flexibles Fundament

1 Min. Lesezeit

Ob Schalter, Showroom oder Conversational Banking, der direkte Weg zum Kunden ist heute digital. Das ist eine Herausforderung für jene Finanzdienstleister, die von ihrem IT-Anbieter abhängig oder sonst unflexibel sind.

Mobile Banking ist heute mehr als ein «must have». Es entwickelt sich rasend schnell zum wichtigsten und ausschliesslichen Berührungspunkt mit dem Kunden. Galt «mobile first» einst als clevere Idee von Neobanken, um Kosten zu sparen und Prozesse zu optimieren, so ist es heute genau das, was Kunden von ihren Bankdienstleistern erwarten. Wer Kunden erfolgreich ansprechen will, muss sich deshalb mit seinem Online-Auftritt von der Konkurrenz abheben. Gestalten Sie Ihren digitalen Empfangsbereich genauso einladend wie den physischen. Schaffen Sie einen «digital twin» Ihres Geschäfts.

Entscheidend, um sich die Loyalität der Kunden zu sichern, ist das gewisse Etwas. Das heisst Features, die die Bank in der App bereitstellt und mit denen sie sich von Ihren Konkurrenten unterscheidet. Nutzen Sie die Chancen, die Open- und Multi-Banking bieten. Integrieren Sie ein oder zwei FinTechs oder schliessen Sie sich den immer zahlreicheren Ökosystemen und Kooperationen inner- und ausserhalb der Finanzbranche an.

In der sich rasch wandelnden digitalen Welt ist es für Finanzdienstleister zentral, dass die Qualität ihrer Services und ihr USP weiterhin wahrgenommen werden – und sich in ihrem Mobile-Banking-Angebot widerspiegeln.

Slide1-1

Den Schritt von einem monolithischen zu einem «mobile first»-Setup vollziehen

Die Abhängigkeit von einer monolithischen Standardlösung oder einem konventionellen Kernbankenangebot kann die Markteinführungszeit markant verlangsamen. Bis Ihre Kunden neue und coole Features nutzen können, dauert es zu lange. Hinzu kommt, dass Sie dem Tempo und der strategischen Perspektive Ihres Anbieters ausgeliefert sind. Mit anderen Worten: Welche Features als Nächstes kommen, wird anderswo entschieden.

Finanzinstitute, die die Kontrolle wiedererlangen wollen, sehen sich daher zunehmend mit Herausforderungen aus der Welt der Softwareentwicklung konfrontiert – insbesondere mit dem Spagat zwischen gekauften und neu entwickelten Komponenten sowie der zusätzlichen Komplexität, wie sich die Features in eine erstklassige konsistente Benutzererfahrung integrieren lassen. Wie ist diese Challenge zu meistern?

Slide2-1Der Trick besteht darin, die richtigen Leute mit den richtigen DevOps-Prozessen und dem richtigen Technologie-Stack zu kombinieren. Gestützt auf 30+ Jahre Erfahrung bei der Entwicklung von Software und zahlreichen mobile Apps ist Adnovum daran, eine neue Mobile Banking Foundation zu schaffen. Diese fusst auf einem «open and secure by design»-Ansatz. So können Sie ganz flexibel jene Mobile-Banking-Lösung wählen, entwickeln und einbinden, die Sie brauchen. Ob Sie bestehende Single-Page-Applikationen wiederverwenden, ein FinTech via SDK integrieren oder native Funktionen nutzen wollen – ein zeitgemässes Mobile Banking ist Ihr direkter Draht zum Kunden.

Slide3-4

Interessiert an näheren Infos zur neuen Mobile Banking Foundation oder unserem Service-Angebot?

Wir sind gerne für Sie da!

Publiziert am 30 Nov 2022

Autor

Picture of Patrik Schmid
Patrik Schmid

Senior Solution Sales Manager

icon