Blog

Der hybride Ansatz – arbeiten, wo man am effizientesten ist

2 Min. Lesezeit

Covid-19 hat unser Leben nachhaltig verändert, auch am Arbeitsplatz. Adnovum setzt deshalb auf grösstmögliche Flexibilität. Sie lässt Mitarbeitende frei wählen, wo sie arbeiten wollen, und fördert am neuen Hauptsitz innovative Formen der Kollaboration.

Die Covid-19-Pandemie hat die Menschen weltweit vor nie gekannte Herausforderungen gestellt. Während der ersten Welle im Frühjahr 2020 wurden beinahe vier Milliarden Menschen in über 90 Ländern dazu angehalten oder gebeten, zuhause zu bleiben. Unternehmen bemühten sich, Richtlinien für die Arbeit von zuhause aus dem Ärmel zu schütteln. 


Die Adnovianer – Mitarbeitende von Adnovum – hatten Glück. Wir hatten unsere bestehende Infrastruktur für die Arbeit im Homeoffice bereits im März zügig hochgefahren und den Mitarbeitenden während des Lockdown Zeit für Kinderbetreuung und Heimunterricht gewährt. Das Leadership Team war jederzeit sowohl über den Stand der Wissenschaft als auch die Entscheidungen der Regierungsbehörden auf dem Laufenden. So passten wir unsere Strukturen und Abläufe am Hauptsitz und an sämtlichen Standorten jeweils in Echtzeit an.

Kein Weg zurück

Diese Erfahrung hat unser Verhältnis zur Arbeit nachhaltig verändert. Mitarbeitende und Unternehmen haben erkannt, welche Vorteile es bringt, ausserhalb des Büros zu arbeiten: Wir sind konzentrierter, produktiver und sparen uns die Zeit fürs Pendeln. Nun, da die Covid-bedingten Beschränkungen gelockert werden, dämmert uns, dass wir nicht einfach zur früheren Tagesordnung zurückkehren können. Denn die meisten Mitarbeitenden schätzen die neue Flexibilität sehr, wie eine interne Umfrage gezeigt hat.

Nur noch ausserhalb des Büros zu arbeiten, steht indes ausser Frage, da die Arbeit von «remote» diverse Herausforderungen mit sich bringt: Beispielsweise versiegt die Kommunikation auf mehr oder weniger subtile Weise, was zu Unsicherheit führt, folglich Ängste schürt und auf die Zufriedenheit am Arbeitsplatz drückt. Mitarbeitende brauchen den persönlichen Kontakt zu Kollegen und das Gefühl, Teil eines Teams zu sein. 

Hybrider Ansatz

Adnovum ist sich all dieser Herausforderungen bewusst und hat sich deshalb für einen hybriden Ansatz entschieden. Wir gewähren unseren Mitarbeitenden die grösstmögliche Freiheit und lassen sie wählen, ob sie je nach Aufgabe, Team, Zielen und rechtlichen Aspekten im Büro, von zuhause oder an einem anderen Ort arbeiten wollen. 

Dieser hybride Ansatz ermöglicht es, die Arbeitssituation den persönlichen Vorlieben anzupassen, und macht die Arbeit für alle produktiver und angenehmer. Das Büro wird wieder zu einem Epizentrum des Wissens, einem Ort der Begegnung sowie des organisierten und beflügelnden Austauschs mit Kollegen. Ziel ist eine nahtlose Zusammenarbeit zwischen Adnovianern und Kunden vor Ort und  von «remote».

Neuer Hauptsitz und Büros in frischem Look and Feel

Adnovum nutzt den Umzug an den neuen Hauptsitz, um die Büros den veränderten Gegebenheiten anzupassen. Los geht es am neuen Standort im Oktober 2021. Wir verabschieden uns von fixen Arbeitsplätzen und freuen uns auf eine Infrastruktur, die neue Formen der Zusammenarbeit ermöglicht, zum Beispiel spontane Meetings in kleinen Sitzungszimmern oder Telefongespräche von separaten Einzelbüros aus. Daneben wird unser neuer Hauptsitz grosszügige und vielfältige Gemeinschaftsräume bieten wie Lounges für Gespräche und soziale Aktivitäten sowie ruhige Leseräume und eine Bibliothek.

Wir sind überzeugt davon, dass sich die freie Wahl des Arbeitsplatzes sehr positiv auf die Zufriedenheit unserer Mitarbeitenden auswirken wird, und freuen uns auf die Möglichkeiten, die der hybride Ansatz unseren Mitarbeitenden und Kunden eröffnet.  


Wollen Sie das Abenteuer mit uns wagen?

Wir haben freie Stellen!

Publiziert am 27 Jul 2021